Mit der GET Wiesbaden GmbH kann der Kreislauf nach der Verbrennung von Haus- und Gewerbemüll geschlossen werden. Bei der Aufbereitung und Verwertung von mineralischen Abfallströmen wie Schlacken und Aschen aus der Abfallverbrennung werden hochwertige Metalle gewonnen, die einer Verwertung zugeführt und eingeschmolzen werden.

Die Verbrennung von Abfällen stellt in Deutschland und im zunehmenden Maße auch in der gesamten Europäischen Union, eine wichtige Säule bei der Verwertung unserer Abfälle dar.
Siedlungsabfälle sollen zukünftig nicht mehr auf Deponien verbracht werden.

Bei der Verarbeitung der Abfälle in Hausmüll-Verbrennungsanlagen wird die freiwerdende Energie in Kraft-Wärme-Kopplung ausgenutzt und so sowohl elektrische Energie als auch Wärmeenergie für Fernwärmenetze oder andere industrielle Anwendungen ausgekoppelt. Die Rauchgase werden in modernen und hocheffizienten Rauchgas-Behandlungsanlagen gereinigt und über Schornsteine an die Atmosphäre abgegeben.

Ein wesentlicher Abfallstrom nach der Verbrennung ist die noch metallhaltige Schlacke. Aus 1t Hausmüll entstehen ca. 300-440 kg Rost- und Kesselasche, die sogenannte Schlacke.

UND JETZT KOMMEN WIR INS SPIEL

Die Schlacken enthalten hochwertige Metalle wie Eisen und Edelstahl, aber auch die deutlich werthaltigeren Nicht-Eisen-Metalle wie Aluminium sowie seine Legierungen und Kupfer. In unseren Prozessanlagen gewinnen wir sowohl die Eisen-Metalle, als auch die Nicht-Eisen-Metallgemische nahezu vollständig zurück. In einer zusätzlichen Verarbeitungsstufe trennen wir auch Gold, Silber, Platin und Palladium ab.

Die von uns abgeschiedenen Metalle werden an die europäischen Metall-Hütten als wertvoller primärer Rohstoffersatz geliefert. Alles zusammen eine runde Sache und sowohl aus ökologischer als auch aus ökonomischer Sicht ein sinnvoller Schritt zur Reduktion von CO2-Emissionen, der Senkung des Primär-Metall-Verbrauchs und der Schließung von Recycling-Kreisläufen.

Entsprechend ihrer chemischen Zusammensetzung können die restlichen mineralischen Rückstände zu Sekundärbaustoffen (Verfüllmaterial, Frostschutzschichten, Schottertragschichten) verwertet werden oder sie werden als Ersatz-Baustoff auf Deponien zum Verfüllen und Profilieren des Deponiekörpers eingesetzt.

Wiesbaden

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Verwaltung:
Montag – Freitag: 7:00 – 16:00 Uhr

Betriebsstätte:
GET Wiesbaden GmbH
BS Wiesbaden
Unterer Zwerchweg 118
65205 Wiesbaden
Montag – Freitag: 7:00 – 16:00 Uhr

Wichtige Kenndaten

Standort Wiesbaden (Hessen) 200.000t im Jahr Rost- und Kesselaschen

Standort Mihla (Thüringen) 120.000t im Jahr Rost- und Kesselaschen

Am Hauptstandort in Wiesbaden trennen wir über unsere Schwingsiebe, Überbandmagnet- und Hochfrequenzabscheider jährlich ca. folgende Metalle ab:

Seit Gründung der Gesellschaft Im Jahr 2015 haben wurde über unsere Schwingsetzmaschine insgesamt:

Kupfer: 1.950t
Silber: 9t
Gold: 330kg
Palladium: 110kg
Platin: 80kg

abgetrennt und als Granulat wieder an die Europäischen Hütten geliefert.

Eine immer wieder beeindruckende Kennzahl:
Alle 7 Minuten fährt ein 40t-Kipper bei uns rein oder raus. Hier wird es nicht langweilig.

GET Wiesbaden ist ein zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb.

Mihla

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Betriebsstätte:
GET Wiesbaden
Auf der Struth 1
99826 Amt Creuzburg
Montag: 7:30 – 16:00 Uhr
Dienstag – Donnerstag: 7:00 – 16:00 Uhr
Freitag: 7:00 – 13:00 Uhr

Kontaktformular

Haben Sie Fragen oder möchten mehr über unser Unternehmen erfahren?
Füllen Sie das Kontaktformular aus und einer unserer Mitarbeiter wird sich so schnell es geht bei Ihnen melden.

Ausschreibungen

Momentan sind keine Ausschreibungen verfügbar!

Karriere

Schlosser Wiesbaden

Wir verarbeiten seit 2015 jährlich über 300.000 to Schlacken aus Hausmüll- und Biomasse-Verbrennungsanlagen und bereiten die darin enthaltenen Metalle wie Eisen, Aluminium, Kupfer, Edelstahl und

mehr erfahren »

Maschinenführer Mihla

Wir verarbeiten seit 2015 jährlich über 300.000 to Schlacken aus Hausmüll- und Biomasse-Verbrennungsanlagen und bereiten die darin enthaltenen Metalle wie Eisen, Aluminium, Kupfer, Edelstahl und

mehr erfahren »

Maschinenführer Wiesbaden

Wir verarbeiten seit 2015 jährlich über 300.000 to Schlacken aus Hausmüll- und Biomasse-Verbrennungsanlagen und bereiten die darin enthaltenen Metalle wie Eisen, Aluminium, Kupfer, Edelstahl und

mehr erfahren »

Aktuelles

In enger Zusammenarbeit mit

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden